Sammlung Steensen     H  
   



Prof. Dr. Thomas Steensen, geb. 1951, ist seit 1987 Leiter des Nordfriisk Instituut. Seit den 1970er Jahren befasst er sich mit Geschichte, Landeskunde, Kultur und Sprache Nordfrieslands. Die Ergebnisse seiner Studien publizierte er in Büchern und Aufsätzen, zum Beispiel in seiner Dissertation "Die friesische Bewegung in Nordfriesland im 19. und 20. Jahrhundert und in dem umfassenden Beitrag "Nordfriesland im 19. und 20. Jahrhundert" in der "Geschichte Nordfrieslands". Im Zuge der Recherchen sammelte er aus Archiven, Dokumentationen und Publikationen aller Art in Kopie oder als Exzerpt Materialien zur historischen Entwicklung der Region Nordfriesland. Besondere Schwerpunkte der Sammlung bilden die friesische Bewegung und ihre Organisationen sowie Personen, die für Nordfriesland und speziell für die friesische Arbeit Bedeutung erlangten. Zudem sind bestimmte geschichtliche Themen wie etwa die Entwicklung der Presse in Nordfriesland, der deutsch-dänische Grenzkampf und seine nordfriesischen Aspekte, Nordfriesland im Nationalsozialismus sowie jüdisches Leben und Judenverfolgung in der Region gezielt dokumentiert. Die Sammlung wird im Nordfriisk Instituut verwahrt und ist dort für alle Interessierten nutzbar. Steensens Sammlung zur Geschichte Bredstedts befindet sich im Bredstedter Archiv.