Friiske böke     H  

 

 
Hir kuost dü seeke!
<<< Zurück zur letzten Seite

Friesischer Sprachkurs
Fering II


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Nun hat für die Friesisch-Begeisterten das Warten ein Ende: Rechtzeitig zum Weihnachtsfest veröffentlichte der Verlag Nordfriisk Instituut neuen Lernstoff. Nach dem bewährten Rezept der beiden Sprachkurse „Mooringer Frasch“ und „Fering“ erschien jetzt ein Fortsetzungskurs für Fering. Er bringt einprägsame, reich bebilderte Texte und Übungen – als Buch und zum Anhören auf CD. Die Grammatik wird auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt. Erarbeitet wurde der Fortgeschrittenen-Kurs von den Sprachlektoren Antje Arfsten und Ingo Laabs.
Als roter Faden ziehen sich diesmal durch die zehn Lektionen drei Liebesgeschichten, über die der fiktive nordfriesische Erfolgsregisseur Ketel Ketelsen Filme dreht. In anderen Lektionen treffen Badegäste aus München auf einen etwas überforderten friesischen Hauswirt, lernt Kirsten in London ihren Traummann kennen, gibt es im Wartezimmer des Doktors allerhand interessante Geschichten zu hören, taucht der Meermann Ekke Nekkepenn vor Sylt auf u.a.m. Nis und Frauke, die tratschenden Nachbarn, sind auch wieder mit von der Partie. Mit einem Wiederholungsspiel kann am Ende des Kurses das Gelernte noch einmal überprüft werden.



Kurzbeschreibung:
Friesischer Sprachkurs Fering II.
von Antje Arfsten und Ingo Laabs
Nordfriisk Instituut Nr. 206.
215 S., ISBN 978-3-88007-356-2
Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 2009, 24,80 €.
(Mitgliederpreis 19,84 €)

Bestalsäädel:
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

     

Antje Arfsten
Ingo Laabs